2010 Normandie

 Vorgeschichte:

26.08.2010 17:00 Uhr. Wir sind gerade von Fehmarn zurück. Wetter war mieß ( Regen nein Dauerregen, Sturm ja die Brücke war 2 Tage gesperrt, das gabs noch nie, Mitte August 15 in Worten Fünfzehn Grad Temperatur.)

Ich versuche es mal mit meinen Worten wiederzugeben: Ich hatte echt genug von der Ostsee :-)

Also wieder zuhause im schönen Lippe, Wetter hatte sich aber irgendwie nicht geändert, aber noch 10 Tage Urlaub übrieg. Wir müssen nochmal los. Ziel: Normandie, Calvados-Küste, D-Day, Omaha Beach, Operation Overloard, WW2. Soviel von gehört und in den Medien gesehen.

Das wollen wir live sehen !

19:30 Internet an Hotel buchen. Hotel gefunden: Etap Hotel Bayeux, Parc Tertiare, 14400 Nonant, Frankreich.  Das Hotel hat laut internet 1nen Stern.  OMG mein erster Gedanke, dass ist noch eine Ruine von den original Schauplätzen WW2. Aber weit gefehlt, absolut empfehlenswert, 1 Doppelbett groß, 1 Hochbett, TV mit deutschen Sendern, Klimaanlage, Bad mit Dusche, top geflegt und sauber, erbaut 2009, kleine Zimmer aber 100 € für 3 Tage und 2 Personen mit Früstück: unschlagbar !!! 

 Etap Hotel Bayeux      Etap Hotel Bayeux doppel

20:00 Wir brauchen Karten und Reiseführer. Amazon marsch.

1. Normandie West: Localkarte. Radwege und autofreie Wege.  

Fehlkauf, da dort alles super ausgeschildert ist. Karte ist noch ovp, wenn jemand sie braucht bitte melden.

 

2. MARCO POLO Reiseführer Normandie mit Szene-Guide

Fehlkauf, da wir dort keinen Erholungsurlaub machen wollen sondern die Küste historisch betrachten. Für "normale" Urlauber ist der Reiseführer wohl OK aber wir brauchen keine Insidertipps für Kneipen, wir trinken überall viel und gerne.

 

3. Militärgeschichtlicher Reiseführer Normandie 1944: Die Invasion

Perfekt, genau das brauchen wir. Wer war wann wo und wie kommen wir dahin und was ist da passiert. Am interessantesten für uns waren die beschriebenen Touren die wir teilweise vor Ort nachgefahren sind.

 

4. Navi geladen mit Europa-Karte und Europa-Blitzerwarner (sehr emfehlenswert).

 

27.08.2010   Amazon hat geliefert, superschnell.

27.08.-29.08.2010 Reiseführer lesen, Akkus für Fotoapparat laden, Reisefieber steigen lassen.

30.08.2010   6:15 Uhr Michael und Matthias ins Auto und Abfahrt.   6:19 Uhr zurück, Kühltasche vergessen. Nochmal drehen wir nicht um wir haben ja Geld mit.

Das Reisemobil: Audi A4 SLine 2.4 Cabrio

Reisemobil

890 KM Strecke geplante Zeit 8,00 Stunden, wir ziehen das durch.

 
Plan der Route   <-- klick da

In Deutschland: A2, A1 kurzer Stau am Kamener Kreuz, A4. A44 alles kein Problem, wir liegen voll in der Zeit.

Grenze zu Belgien: A3, A15, A7 und durch. Das war unser Wunsch. Kurz nach der Grenze deutscher Radiosender weg. Achtung in Belgien gilt 120 km/h auf Autobahnen!!! Meine Empfehlung: Max 100, die Autobahnen sind da so schlecht das man sich kaum auf den Verkehr konzentrieren kann sondern immer auf die Fahrbahn achten muss, da es Schlaglöcher gibt die 50 cm breit und 15 cm tief sind und das mitten in der Fahrspur. Alle 5-9 Kilometer steht einer und wechselt Reifen. Aber Belgien will jetzt auf Auobahnen Tempo 90 einführen. Na dann viel Spaß, entweder durchschieben oder drumherum fahren, oder das Land zwischen Frankreich und Holland aufteilen. Ich weiss nicht. Weiss vielleicht jemand von euch ne andere Lösung? So nun haben wir Belgien hinter uns gelassen.

Vive la France A2, A1, A29, A132, A13 Tempomat auf 125 km/h (Tempolimit auf Autobahnen 130 km/h und jetzt kommts bei Regen 110 km/h die berechnen pro 1 km/h zu schnell 10 €)und ans Ziel. Im Navidisplay steht: Teilweise gebührenpflichtigr Straßen. Gesamtkosten für Hin -und Rückfahrt 60 € . Aber super Straßen wenig Verkehr, mag wohl aber auch an der Nachsaison liegen.

Ein Highlight der Fahrt ist wohl die "Pont de Normandie" Brücke in Le Havre. (5 € pro Überfahrt) 

 Pont de Normandie     Pont de Mormandie2

Ankunft in Bayeux um 16:30 Uhr nach einem Tankstop zwei mal pinkelt und zwei McDonalds Pausen.

Fahrzeit 9,15 plus 1 std. Pause. Geht doch(nur wegen Belgien eine std. Verspätung).

Ankunft im Hotel: Bonjour, je voud ähh nous som. ähhh. Parlez vous allemande ??? Qui !  Danke Perfekt. Checkin erledigt und los an die Küste.

Nahe am Hotel liegt

Batterie Longues : im Hauptmenü geht es zu den einzelnen Etappen.

Viel Spaß und Unterhaltung beim Lesen. Bei Fragen oder Anregungen stehe ich natürlich gerne zur Verfügung.

   
© M.Sundermann
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.