Colleville s/m

Normandy American Cemetry and Memorial

so lautet die officielle Bezeichnung des amerikanischen Soldatenfriedhofs.

 

Er wurde im Jahre 1958 eingeweiht und ist eine imposante, sehr gepflegte Anlage mit 9387 Gräbern und Grabsteinen. Gravierte Tafeln ehren die 1557 Vermissten. Vom Besucherzentrum an der Ostseite führt ein Weg in den Garten der Vermissten zu einem Ehrenmal; in dessen Mitte steht eine 7m hohe Statue "Der Geist der amerikanischen Jugend steigt aus den Wellen." Das Denkmal besteht aus einer halbkreisförmigen Säulenreihe und enthält Karten und Berichte der Militäreinsätze. Auf beiden Seiten der zentralen Allee liegen dann die zehn Begräbnisfelder, deren Grabsteine aus schneeweißem Marmor präzise ausgerichtet sind vor dem Horizont des nahen Meeres.
Täglicher Höhepunkt ist das Einholen der amerikanischen Flagge im Rahmen eines militärischen Zeremoniells.

Im Gegensatz um deutsche Friedhof ist der amerikanische mehr auf heroische Ehrung der Toten und Vermißten ausgelegt. Er hat einen ganz anderen Charakter.  Überall sind Rasenpfleger unterwegs und es macht alles einen "übergepflegten Eindruck". Etwas verwirrend war die Eingangskontrolle mit Metalldetektoren und Abtastungen wie am Flughafen, ganz nach USA Stil.

       



 

   
© M.Sundermann
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.